Aromatisiertes Wasser, Gesundheit, Getränke
Schreibe einen Kommentar

Aromatisiertes Wasser – eine gesunde und günstige Alternative zu überzuckerten Softdrinks

Der Mensch muss viel trinken – dabei ist vor allem Wasser gesund. Es hat viele wichtige Mineralstoffe, pur keine Kalorien und ist daher besonders für Gesundheitsbewusste wichtig. Im Gegensatz zu geschmacksintensiven, aber überzuckerten Erfrischungsgetränken ist Wasser auf die Dauer vielleicht etwas langweilig. Die Lösung sind Mineralwasser mit Geschmack. Wichtig: Selbst aromatisiertes Wasser zuzubereiten, lohnt sich oftmals in mehrfache Hinsicht.

Wie viel soll ich am Tag trinken?

Jedes Kind weiß: Ausreichend zu trinken gehört zu einer gesunden Ernährung. Experten raten, so viel am Tag zu trinken, dass der Durst gelöscht ist. Aber was heißt das? Wie viel trinken ist gesund? Grob gesagt: Ein Erwachsener sollte etwa 1,5 Liter Flüssigkeit am Tag zu sich nehmen. Bei hohen Temperaturen oder wenn man zum Schwitzen neigt, sollte es etwas mehr sein – bis zu 3 Liter.

Was soll ich trinken?

Was sind gesunde Durstlöscher? Auch hier ist die Antwort kein Geheimnis: Wasser trinken ist gesund. Es enthält viele wichtige Mineralstoffe wie Calcium, Kalium, Chlorid, Natrium, Eisen und Magnesium. Sowohl bei gekauften als auch bei Wassern aus der Leitung variieren die Anteile. Informieren Sie sich daher bei Ihren Wasserwerken über die gemessenen Inhaltsstoffe ihres Leitungswassers. Im Supermarkt klärt ein Blick auf das Etikett auf. Gutes Mineralwasser sollte mindestens 500 Milligramm gelöste Mineralstoffe pro Liter enthalten.

Wasser hat keine Kalorien

Ein weiterer Vorteil – und der größte Unterschied zu gezuckerten Limonaden und Erfrischungsgetränken: Wasser hat pur keine Kalorien. Zudem senkt es das Hungergefühl und schwemmt Schlackstoffe aus dem Körper. Wer also auf eine gesunde Ernährung achtet, sollte Wasser auf seinem täglichen Speiseplan haben und es als festen Bestandteil in den Alltag integrieren. Interessanter Nebeneffekt: Wer Mineralwasser trinkt, nimmt nicht nur keine Kalorien auf, bei der Verarbeitung der Flüssigkeit werden sogar zusätzlich Kalorien verbrannt.

Darum ist von gekauftem Wasser mit Aroma abzuraten

Auf die Dauer immer nur Wasser zu trinken, ist für viele jedoch zu langweilig. Die Lösung: Mineralwasser mit Geschmack – mit Zitrusfrüchten wie Limette, Zitrone und Orange, mit Beeren wie Erdbeere, Himbeere und Johannisbeere sowie mit dem Aroma anderer Früchte wie Apfel, Kirsche und Pfirsich. So ein aromatisiertes Wasser ist erfrischend, stillt den Durst, deckt den Tagesbedarf an Flüssigkeit und ist dabei noch kalorienarm.

Doch ist so ein Wasser mit Geschmack gesund? Hier gibt es einen wichtigen Punkt zu beachten: Industriell produziertes Wasser mit Aroma ist oftmals nicht so natürlich, wie es die Früchte auf den Etiketten weißmachen wollen. Die Stiftung Warentest hat solche Produkte abgestraft: Sie hat 25 Wasser in acht Geschmacksrichtungen untersucht – im Anschluss noch einmal 30 Getränke nur mit Kirschgeschmack, da diese besonders auffällig waren. Das Ergebnis fällt nicht gut aus.

Die Noten „sehr gut“ und gut“ wurden in der ersten Testphase von den Lebensmittelforschern nicht vergeben. Dafür wurden sechs Wasser als „mangelhaft“ bewertet. Drei der untersuchten Getränke enthielten den krebserzeugenden und die Keimzellen schädigenden Stoff Benzol – in der zweiten Testphase, bei der nur Wasser mit Kirschgeschmack untersucht wurden, waren es sogar sechs.

Wie gesund solche Getränke aus dem Supermarkt sind – darüber lässt sich also streiten. Ein weiterer Kritikpunkt der Stiftung Warentest lautete, dass viele der Aromen gar nicht von den Früchten stammten, die auf den Etiketten angegeben waren. Zudem war den meisten Zucker zugesetzt. Sie enthielten also Kalorien, mit denen die wenigsten Käufer wohl gerechnet hätten. Hier gilt also: Bei gekauftem Wasser mit Aroma sollten Sie sich informieren und das Kleingedruckte auf den Etiketten beachten.

Alternative: Aromatisiertes Wasser selber machen

Doch es gibt eine einfache und kostengünstige Alternative: aromatisiertes Wasser selber machen. So wissen Sie genau, was in ihrem Wasser ist: Sie sorgen dafür, dass sie nur gesunde Inhaltsstoffe zu sich nehmen. Sie können sicher sein, dass die Aromen aus echten Früchten stammen – zum Beispiel Ihrem Lieblingsobst.

Sehr empfehlenswert ist auch Ingwerwasser: Es ist aromatisch und erfrischend, regt den Stoffwechsel an und kann so sogar helfen, Fett zu verbrennen. Zudem enthält es zahlreiche Stoffe, die sich positiv auf Wohlbefinden und Gesundheit auswirken.

Wichtiger Vorteil bei allen selbst hergestellten Drinks: Sie können den Zucker- beziehungsweise Kaloriengehalt des Getränks selbst bestimmen.

Hier drei einfache Tipps für aromatisiertes Wasser:

  1. Eine Tasse ungesüßten, nicht aromatisierten Früchtetee mit einem Liter Wasser auffüllen. Dieses Getränk ist schnell zubereitet, hat so gut wie keine Kalorien und es sind viele Geschmacksrichtungen möglich.
  2. Eine natürliche Fruchtnote kann Wasser auch durch einen Schuss Saft bekommen. Dazu sollte man Zitronen, Limetten, Orangen oder Grapefruit frisch pressen. Wer einen Entsafter hat, kann auch anderes Obst nehmen. Es eignet sich zudem selbst gemachter Sirup – zum Beispiel aus Holunderblüten, HibiskusblütenSanddorn oder Quitten.
  3. Einen Behälter mit frischen oder getrockneten Früchten, Gurken oder etwas Ingwer sowie Kräuter wie Minze, Basilikum oder Zitronenmilisse mit Wasser aufgießen und zehn Minuten ziehen lassen. Dafür eignet sich ein großes Tee-Ei, ein Tee-Filter zum Einhängen, eine Bodum-Kanne oder eine spezielle Fruit-Infusion-Flasche.

Das perfekte Erfrischungsgetränk – gesund und lecker:

Ein gut ausgewähltes Mineralwasser, ein Spritzer Limette, etwas Minze, ein Scheibchen Ingwer und Eis – und sie löschen Ihren Durst durch ein selbst zubereitetes, erfrischendes und gesundes Getränk mit einem tollen Geschmack!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.